Goldeuro Goldmünzen kaufen - Preisvergleich

Goldeuro Goldmünzen kaufen - Preisvergleich

Courtesy of APMEX.com


4.8 Sterne (6 Bewertungen - Bewertung abgeben )

Erhalten Sie eine kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS, sobald der gewünschte Preis für die aktuelle Produktauswahl erreicht wird!

Jetzt Preisalarm anlegen

Setzen Sie mehrere Produkte auf Ihre Einkaufsliste. Wir bestimmen dann unter Berücksichtigung der Versandkosten, wo Sie die Produktauswahl günstig erwerben können.

Produkt auf Einkaufsliste setzen

Gesamtbewertung (6 Bewertungen)

Motiv / Optik:
Qualität:
Gesamtzufriedenheit:

Hilfreichste Bewertungen

J
Josef (1x hilfreich)

Die Einführung des Euro mag strittig sein, aber diese Münze ist wirklich sehr schön!

M
Martin (1x hilfreich)

eine sehr schöne münze nur leider eine zu hohe auflage

P
Philipp (0x hilfreich)

Die 100 Euro Gedenkmünzen erscheinen jährlich und bieten eine tolle Motivvielfalt. Ältere Jahrgänge teils mit Sammleraufschlag, der sich aber momentan noch im Rahmen hält.

Produkt Händler Preis *
Goldeuro
1/2 oz

Verschiedene
Anlagegold24.at
3.8/5.0 (5 Bewertungen)
Versand ab 19,95 €
700,00 €
Goldeuro
1/2 oz

Verschiedene
Anlagegold24.at
3.8/5.0 (5 Bewertungen)
Versand ab 19,95 €
700,00 €
Goldeuro
1/2 oz

Verschiedene
Goldvorsorge
4.9/5.0 (4 Bewertungen)
Versand ab 9,90 €
701,00 €
Goldeuro
1/2 oz

Verschiedene
Anlagegold24.at
3.8/5.0 (5 Bewertungen)
Versand ab 19,95 €
705,00 €
Goldeuro
1/2 oz

Verschiedene
Anlagegold24.at
3.8/5.0 (5 Bewertungen)
Versand ab 19,95 €
705,00 €
Legende: Barverkauf möglich Händlerbewertung

Stand Händlerpreise: 16.12.2019 - 11:40 Uhr, Stand Versandkosten: 15.12.2019 - 08:00 Uhr

* Die angegebenen Preise verstehen sich inkl. der ggf. anfallenden MwSt. zzgl. der separat ausgewiesenen Versandkosten.
** Die angegebenen Ankaufpreise verstehen sich abzüglich ggf. anfallender Versandkosten.

100 Euro Gold-Gedenkmünze der BRD: Kurzinfo zur Goldmünze

Zum Gedenken an die Einführung des Euros erschien im Jahre 2002 die erste 100-Euro-Goldmünze der Bundesrepublik Deutschland. Sie erscheint seither jährlich und wird in fünf deutschen Prägestätten produziert. Die Herkunft der Goldmünze ist durch ein Münzzeichen entsprechend der Prägestätte vermerkt. Seit 2003 zeigt jedes Motiv der Serie eine Stätte des UNESCO-Welterbes, mit Ausnahme der Goldmünze aus dem Jahre 2005, welche für die Fußball-WM 2006 geprägt wurde. Die 100-Euro-Gold-Gedenkmünzen haben ein Gewicht von ½ Unze (15,55 g) und einen Durchmesser von 28 mm. Sie bestehen aus 99,99 % Feingold und der äußere Rand ist geriffelt. Die Prägequalität der Münzen entspricht Stempelglanz. Der Nennwert der Münze beträgt – wie der Name schon sagt – 100 Euro. Sie gilt somit als offizielles Zahlungsmittel, wobei der Materialwert den Nennwert übersteigt.

100 Euro Gold-Gedenkmünze der BRD - Details des Avers
100 Euro Gold-Gedenkmünze der BRD - Details des Revers

Vorderseite

Die Euro-Goldmünze zeigt auf ihrer Vorderseite eine Darstellung des deutschen Bundesadlers mit dem Schriftzug „Bundesrepublik Deutschland“, die entsprechende Jahreszahl des Erscheinungsjahres und den Nennwert von „100 Euro“.

Rückseite

Auf der jeweiligen Rückseite ist die künstlerische Darstellung des Motivs zu sehen. Ein Schriftzug erklärt das auf der Münze geprägte Motiv. Zudem sind auf den meisten Goldeuros die Initialen der Gestalter auf dem Euro zu erkennen.

Motive

2018 UNESCO Welterbe - Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl

Auf der Euro-Goldmünze aus dem Jahre 2018 ist im oberen Teil der Münze und in der Mitte das Schloss Augustburg zu sehen und darunter das Jagdschloss Falkenlust. Die Schlösser gehören zu den wichtigsten Bauwerken des Barocks und Rokokos in Deutschland. Auf der Vorderseite zeigt sich ein dynamischer Adler als Wappen der Bundesrepublik, umgeben von den zwölf Sternen und dem Schriftzug der Wertseite. Gestaltung: Bastian Prillwitz ist ein Produktdesigner und Gestalter aus Berlin. Er gewann den Wettbewerb für die Gestaltung der 100-Euro-Gedenkmünze im Jahre 2017 und 2018.

2018 UNESCO Welterbe - Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl - Avers
2018 UNESCO Welterbe - Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl - Revers

2017 UNESCO Welterbe – Luther-Gedenkstätten in Eisleben und Wittenberg

Auf der Münze sind die Bauwerke der Luther-Gedenkstätten Eisleben und Wittenberg zu sehen. Zum 500. Jubiläum der Reformation im Jahre 2017 wurde die Münze zu Ehren Luthers geprägt. Auf der Wertseite zeigt sich der Bundesadler mit fein ausgearbeitetem Gefieder und einem eleganten Flügelbogen. Gestaltung: Bastian Prillwitz ist ein Produktdesigner und Gestalter aus Berlin. Er gewann den Wettbewerb für die Gestaltung der 100-Euro-Gedenkmünze im Jahre 2017 und 2018.

2017 UNESCO Welterbe – Luther-Gedenkstätten in Eisleben und Wittenberg - Avers
2017 UNESCO Welterbe – Luther-Gedenkstätten in Eisleben und Wittenberg - Revers

2016 UNESCO Welterbe – Altstadt von Regensburg mit Stadtamhof

Die Goldmünze zeigt eine Sicht auf die Altstadt Regensburgs mit Verlauf der Donau und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie bspw. den Dom, zwischen vielen kleinen Häusern mit Frontalansicht. Der Adler auf der Rückseite nimmt einen Großteil der Münze ein. Ein besonderes Merkmal ist sein schmaler Körper und die breit gefächerten Flügel. Gestaltung: Friedrich Brenner ist ein aus Augsburg stammender Bildhauer und Medailleur. Er war zudem in einem Architekturbüro tätig. Im Jahre 2015 und 2016 gewann er den Wettbewerb zur Gestaltung der 100-Euro-Gedenkmünze.

2016 UNESCO Welterbe – Altstadt von Regensburg mit Stadtamhof - Avers
2016 UNESCO Welterbe – Altstadt von Regensburg mit Stadtamhof - Revers

2015 UNESCO Welterbe – Oberes Mittelrheintal

Das Motiv der Euro-Goldmünze aus dem Jahre 2015 zeigt eine Landkarte mit dem Mittelrheintal. Auf der dreidimensional wirkenden Karte ist der Rhein zu sehen, der vom oberen Münzrand bis zum unteren Teil der Münze verläuft. Auf der Karte sind einige Bauten der bedeutendsten Städte verzeichnet: Koblenz und Bingen. Auf der Vorderseite ist eine sehr abstrakte Darstellung des Bundesadlers zu sehen: Die Flügel sind durch Umrisslinien angedeutet und der Körper hat die Form einer Speerspitze. Die Form ist in einem geometrisch-grazilen Stil gehalten. Gestaltung: Friedrich Brenner ist ein aus Augsburg stammender Bildhauer und Medailleur. Er war zudem in einem Architekturbüro tätig. Im Jahre 2015 und 2016 gewann er den Wettbewerb zur Gestaltung der 100-Euro-Gedenkmünze.

2015 UNESCO Welterbe – Oberes Mittelrheintal - Avers
2015 UNESCO Welterbe – Oberes Mittelrheintal - Revers

2014 UNESCO Welterbe – Kloster Lorsch

Die Benediktinerabtei im südhessischen Lorsch wurde 764 gegründet und war einst ein bedeutendes Kulturzentrum. Eine große Sammlung an Büchern und wichtigen Dokumenten der Heilkunde entspringt dem Kloster. Auf der Münze ist die Abtei auf einem Grund von Dokumentenschrift abgebildet. Die Vorderseite der Münze ziert ein „kleiner“ Adler in der Mitte der Münze, umringt von Sternen und dem Schriftzug. Sein Körper ist in einer dreieckigen Form gehalten. Die Federn seiner Flügel folgen dicht aneinander und sein Kopf ist auf das Wesentliche reduziert. Gestaltung: Frantisek Chochola ist ein aus Tschechien emigrierter Bildhauer und Illustrator. Seit den 1970ern lebt, und arbeitet er als Illustrator und Medailleur in Deutschland. Im Jahre 2014 gewann er u.a. den Wettbewerb zur Gestaltung der 100-Euro-Gedenkmünze.

2014 UNESCO Welterbe – Kloster Lorsch - Avers
2014 UNESCO Welterbe – Kloster Lorsch - Revers

2013 UNESCO Welterbe – Gartenreich Dessau-Wörlitz

Auf dieser Euro-Goldmünze ist auf einen glänzenden Grund ein Ausschnitt des Gartenreichs Dessau-Wörlitz geprägt. Über dem Schriftzug ist das dazugehörige Gebäude im englischen Stil zu sehen. Der Landschaftspark erstreckt sich entlang der Elbe durch Sachsen-Anhalt. Auf der Vorderseite ist ein strenger Adler zu sehen, der als Wappentier Deutschlands die Bundesrepublik repräsentiert. Er befindet sich in den oberen zwei Dritteln der Münze. Gestaltung: Lorenz Crössmann ist ein Grafiker und Industriedesigner aus Berlin-Weißensee. Er nahm im Jahre 2013 erfolgreich am Wettbewerb zur Gestaltung der 100-Euro-Gedenkmünze teil.

2013 UNESCO Welterbe – Gartenreich Dessau-Wörlitz - Avers
2013 UNESCO Welterbe – Gartenreich Dessau-Wörlitz - Revers

2012 UNESCO Welterbe – Aachener Dom

Auf der Goldmünze aus dem Jahre 2012 ist der Aachener Dom abgebildet. Er liegt glänzend auf einem etwas dunkleren Münzgrund. Der Dom entstand vom Frühmittelalter bis hin zur Neuzeit und ist eines der beeindruckendsten Beispiele für die karolingische Renaissance. Auf der Vorderseite ist ein symmetrischer Adler zu sehen, der von Sternen und einem Schriftzug am Rande der Münze umgeben ist. Sein Gefieder ist nur durch Umrisse angedeutet. Gestaltung: Erich Ott ist einer der bekanntesten deutschen Medailleure und ist bekannt für diverse Münzmotive. Er arbeitet zudem als freischaffender Bildhauer in München. Durch einen Wettbewerb gestaltete er die Goldmünze im Jahre 2012

2012 UNESCO Welterbe – Aachener Dom - Avers
2012 UNESCO Welterbe – Aachener Dom - Revers

2011 UNESCO Welterbe – Wartburg

Über Eisenach, Thüringen, liegt die im Jahre 1067 von Ludwig dem Springer gegründete Burg. Auf der Münze ist in der oberen Hälfte die Burg auf dem Hügel abgebildet und darunter die wichtigsten Daten zur Burg geprägt. Am Ende des Schriftzugs ist ein kleiner Ritter mit Lanze abgebildet. Die Vorderseite zeigt einen stolzen Adler, über den im Halbkreis zwölf Sterne liegen. Er befindet sich in der oberen Hälfte der Münze und breitet seine Federn stolz aus. Darunter sind die üblichen Daten geprägt. Gestaltung: Wolfgang Reuter ist ein deutscher Bildhauer aus Köln. Er schuf Werke im öffentlichen Raum, sakrale Werke und Grafiken. Im Jahre 2011 gestaltete er die 100-Euro-Gedenkmünze.

2011 UNESCO Welterbe – Wartburg - Avers
2011 UNESCO Welterbe – Wartburg - Revers

2010 UNESCO Welterbe – Würzburger Residenz

Das UNESCO-Welterbe der Würzburger Residenz und Hofgarten ist auf der Goldmünze von vorne in Vogelperspektive abgebildet. Der barocke Residenzbau stammt aus dem 18. Jahrhundert und diente einst als Sitz der Würzburger Fürstbischöfe. Vergleichbare Residenzbauten sind Versailles und Schönbrunn. Die Vorderseite zeigt einen Bundesadler, der an die natürliche Form eines Adlers erinnert. Die Schrift verläuft am Rande der Münze und unter den Greifen des Adlers. Gestaltung: Dietrich Dorfstecher war ein deutscher Briefmarkenkünstler, Medailleur und Grafiker. Er schuf diverse Briefmarkenentwürfe und gestaltete 2006 und 2010 die 100-Euro-Gedenkmünze.

2010 UNESCO Welterbe – Würzburger Residenz - Avers
2010 UNESCO Welterbe – Würzburger Residenz - Revers

2009 UNESCO Welterbe – Würzburger Residenz

UNESCO Welterbe Römische Baudenkmäler – Dom und Liebfrauenkirche in Trier[181] Im heutigen Trier findet sich eine große Zahl erhaltener römischer Bauwerke aus der Gründungszeit (16. v. Chr.) des damaligen Augusta Treverorum. Zu den erhaltenen Kulturdenkmälern zählen bspw. das Amphitheater, die Römerbrücke und die Kaiserthermen. Der Bundesadler zeigt mit herausgestreckter Zunge sein weites Gefieder. Die Flügel sind bis zu ihrem Ende zu einem Kringel gebogen. Die davon abstehenden Federn erinnern an lange Zacken. Gestaltung: Mit der Gestaltung der Münze wurde Michael Otto beauftragt. Er absolvierte ein Studium an der Meisterschule für Graphik und Buchgewerbe und an der Hochschule der bildenden Künste Berlin.

2009 UNESCO Welterbe – Würzburger Residenz - Avers
2009 UNESCO Welterbe – Würzburger Residenz - Revers

2008 UNESCO Welterbe – Altstadt & Bergwerk Rammelsberg in Goslar

Die 100-Euro-Goldmünze aus dem Jahre 2008 gedenkt der Altstadt und dem Bergwerk Rammelsberg in Goslar. Das Bergwerk im niedersächsischen Goslar war über 1000 Jahre in Betrieb. Im Jahre 1988 wurde es stillgelegt und ist nun UNESCO-Weltkulturerbe. Der Adler auf der Wertseite zeigt natürliche geformte Federn an seinen Flügeln. Zudem trägt er auf seinen Flügeln einen genieteten Panzer. Unterhalb sind die Sterne und der Nennwert der Münze zu sehen. Gestaltung: Der Münzgraveur Wolfgang Doehm fertigte Prägestempel an der Staatlichen Münze Stuttgart. Zuletzt gestaltete er die 100-Euro-Gedenkmünze für das Jahr 2008.

2008 UNESCO Welterbe – Altstadt & Bergwerk Rammelsberg in Goslar - Avers
2008 UNESCO Welterbe – Altstadt & Bergwerk Rammelsberg in Goslar - Revers

2007 UNESCO Welterbe – Lübeck

Die Hansestadt an der Ostsee wurde im Jahre 2007 mit einer Euro-Goldmünze gewürdigt. Auf der Münze ist das Holstentor zur Stadt zu sehen und dahinter die Gebäude im Stile der Backsteingotik und die 7 Türme Lübecks. Auf der Vorderseite ist ein stilisierter Adler zu sehen, der von den 12 Sternen im Halbkreis umgeben ist. Seine Federn stehen wie Zacken von den Flügeln ab. Darunter befindet sich der Schriftzug in einer an den Jugendstil erinnernden Schriftart. Gestaltung: Bodo Boratsch ist ein deutscher Medailleur und Münzgestalter. Die Münze Berlin bildete ihn zum Stahlgraveur aus. Er entwarf mehrere Gedenkmünzen und gestaltete die Prägung zur 2007er-100-Euro-Gold-Gedenkmünze.

2007 UNESCO Welterbe – Lübeck - Avers
2007 UNESCO Welterbe – Lübeck - Revers

2006 UNESCO Welterbe – Klassisches Weimar

Auf dieser Gedenkmünze sind verschiedene Denkmäler der Stadt Weimar zu sehen. Das Motiv „klassisches Weimar“ spielt auf die kunsthistorische Rolle Weimars speziell im 18. und 19. Jahrhundert an. Die Residenzstadt ist vor allem bekannt als Zentrum europäischer Geistesströmungen, die u.a. durch Goethe nach Weimar kamen. Der Bundesadler auf der Vorderseite der Münze scheint der Natur nachempfunden und ist in einem ebenso klassischen Stil gestaltet wie die Bauwerke Weimars auf der Rückseite. Sein Federkleid ist detailliert ausgearbeitet und die Federn sind kunstvoll geschwungen. Gestaltung: Dietrich Dorfstecher war ein deutscher Briefmarkenkünstler, Grafiker und Medailleur. Seine Expertise galt Briefmarken mit „bedeutenden Bauwerken“ und vielen weiteren Motiven. Im Jahre 2006 und 2010 gestaltete er die 100-Euro-Gold-Gedenkmünze.

2006 UNESCO Welterbe – Klassisches Weimar - Avers
2006 UNESCO Welterbe – Klassisches Weimar - Revers

2005 FIFA-Fußball WM

Im Jahre 2005 erschien ein Sondermotiv zum Thema Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Zu sehen ist ein Fußballfeld, in dessen Mitte ein großer Fußball zu sehen ist, umgeben von einem Stadion in einem abstrakten Gestaltungsstil. Die Stadionplätze sind durch kleine Punkte, die miteinander verbunden sind, dargestellt und umringen das Feld in der Mitte der Münze. Ebenso erinnert der Adler an das Motiv der Rückseite. Er befindet sich in einem Kreis und ist außer seinen Kopf, der nach links blickt, symmetrisch. Die Federn der Flügel erinnern an Strahlen, die zum Rande des Kreises hin verlaufen. Gestaltung: Heinz Hoyer ist ein deutscher Medailleur und Bildhauer. Bereits zu Zeiten der DDR entwarf er Motive für Gedenkmünzen. Mit einem guten Ruf als Medailleur wurde er mit der Gestaltung der 100-Euro-Gold-Gedenkmünze für die Bildseite der 2005er-Münze beauftragt.

2005 FIFA-Fußball WM - Avers
2005 FIFA-Fußball WM - Revers

2004 UNESCO Welterbe – Bamberg

Das Motiv der Euro-Goldmünze aus dem Jahr 2004 zeigt einen Panoramablick auf die bayerische Stadt Bamberg. Die im Mittelalter gegründete Stadt weist den größten unversehrten historischen Stadtkern in Deutschland auf. Sehr präsent in der dem Stadtbild sind die vielen Kirchen in der bayerischen Hügellandschaft. Der Adler auf der Vorderseite der Münze ist an die architektonische Gestaltung der Münze angepasst. Seine Flügel erinnern an eine rechteckige Flagge. Das Federkleid ist in drei Reihen ausgearbeitet. Gestaltung: Ulrich Böhme studierte Architektur in Stuttgart und entwarf neben Gebäuden, auch Möbel. Er nahm mehrmals an Wettbewerben für die Gestaltung der Euro-Gedenkmünzen teil, und gestaltete schließlich die 100-Euro-Gold-Gedenkmünze des Jahres 2004.

2004 UNESCO Welterbe – Bamberg - Avers
2004 UNESCO Welterbe – Bamberg - Revers

2003 UNESCO Welterbe – Quedlinburg

Die Euro-Goldmünze aus dem Jahre 2003 ist in ihrer Gestaltung an die mittelalterliche Entstehungszeit des UNESCO-Weltkulturerbes Quedlinburg angelehnt. Beeindruckend an Quedlinburgs Altstadt sind die rund 2000 Fachwerkhäuser aus acht Jahrhunderten. Die Bildseite der Goldmünze zeigt die St. Servatius Kirche mit einem Schriftzug darunter, welcher die weiteren heiligen Bauten um Quedlinburg erwähnt: St. Wiperti, St. Aegidii (die älteste Kirche der Stadt), St. Blasii, St. Benedict und St. Nikolai. Auch der Adler auf der Vorderseite erinnert an die vergangene Zeit, in der Quedlinburg entstanden ist. Die Federn seiner Flügel sind spitz zulaufend und sein Körper ist mit Schuppen seines Federkleids verziert. Gestaltung: Die Gestaltung der Münze übernahm die Bildhauerin und Medailleurin Agatha Kill. Das Ministerium für Finanzen lud sie mehrfach zur Gestaltung einer Euro-Gedenkmünze ein. Unter anderem gestaltete sie die Euro-Goldmünze aus dem Jahre 2003.

2003 UNESCO Welterbe – Quedlinburg - Avers
2003 UNESCO Welterbe – Quedlinburg - Revers

2002 Übergang zur Währungsunion – Einführung des Euro

Die Wertseite der Münze zeigt das Eurosymbol inmitten der Münze umringt von 12 Sternen, die für die Europäische Union stehen. Die Zahl zwölf steht für Vollkommenheit und Einheit. Rundherum sind Teile von europäischen Bauten zu sehen, welche von dem Schriftzug „Übergang zur Währungsunion – Einführung des Euro“ umringt werden. Der Adler auf der Vorderseite der Münze ist in einem - an die Architektur der Bildseite angelehnten - konstruierten Stil gehalten. Er präsentiert die deutsche Nation umgeben von den anderen Staaten der Europäischen (Währungs-)Union. Gestaltung: Das Werk des Bildhauers Anton Jezovsek Zvone ist davon geprägt, dass er die Architektur, lebendig erscheinen lässt. Jezovsek studierte Kunst in Paris und war beteiligt an der Gestaltung von öffentlichen Bauten. Daneben schuf er beeindruckende Skulpturen, die er in diversen Ausstellungen zur Schau stellte. Schließlich entwarf er die erste goldene Euro-Gedenkmünze des Jahres 2002. Heinz Hoyer gestaltete die Wertseite dieser Goldmünze (und der 200-Euro-Goldmünze).

2002 Übergang zur Währungsunion – Einführung des Euro - Avers
2002 Übergang zur Währungsunion – Einführung des Euro - Revers

Detaillierte Hintergründe zur 100 Euro Gold-Gedenkmünze der BRD

Seit 2002 wird pro Jahr eine 100-Euro-Goldmünze herausgegeben. Mit der ersten Ausgabe im Jahr 2002 erschien zudem noch eine 200-Euro-Goldmünze, welche aus 1 Unze Gold besteht.

Wettbewerb
Das Motiv wählte von 1998 bis 2011 das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung nach ausgeschriebenen Wettbewerben aus. Seit 2012 ist das Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen dafür zuständig.

Prägestätten
A - Berlin
D - München
F - Stuttgart
G - Karlsruhe
J - Hamburg

Größenvergleich 100 Euro Gold-Gedenkmünze der BRD Goldmünze mit 1 Euro-Stück
Größenvergleich 100 Euro Gold-Gedenkmünze der BRD mit 1 Euro-Stück

Technische Daten der 100 Euro Gold-Gedenkmünze der BRD in Gold

1/2 oz
Durchmesser 28 mm
Randhöhe 1,65 mm
Gewicht 15,55 g
Nennwert 100 Euro
Material 99,99% Feingold (Au)
Motivdarstellung Vorderseite: Bundesadler
Rückseite: wechselnd, siehe oben
Prägejahre ab 2002
Prägeanstalt A - Berlin
D - München
F - Stuttgart
G - Karlsruhe
J - Hamburg
Motivgestaltung diverse, siehe oben

Bilder zu Goldeuro

Courtesy of APMEX.com

Goldpreis Chart - Goldeuro 1/2 Unze

Wählen Sie den gewünschten Zeitraum aus:



Goldeuro: Die Gedenkmünzen der Bundesrepublik als beliebte Sammlermünzen


Seit der Einführung des Euro 2002 lässt die Bundesrepublik Deutschland jedes Jahr eine Gedenkmünze in Gold prägen. Der Nennwert dieser Goldmünzen beträgt jeweils 100 Euro, die Motive auf der Bild- und der Wertseite wechseln jährlich. Auf der Motivseite präsentierten die Verantwortlichen vielfach unterschiedliche deutsche UNESCO-Weltkulturerbestätten. Dazu zählen das Klassische Weimar, die Hansestadt Lübeck, die Wartburg und der Aachener Dom. In vereinzelten Jahren thematisierten die Motive aber auch besondere Ereignisse wie die Euro-Einführung 2002 und die Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland 2006. Auf der Wertseite gleicht sich bei jedem Goldeuro der Aufbau weitgehend: Es findet sich der Bundesadler, das Ausgabejahr, der Nennwert und das Herkunftsland Bundesrepublik Deutschland. Leichte Unterschiede finden sich zum einen in der Anordnung, so haben die Produzenten das Prägejahr an verschiedenen Stellen angebracht. Zum anderen differiert die detaillierte Gestaltung. Das fällt vor allem beim Bundesadler auf. Dieser kommt zum Beispiel manchmal in eher traditioneller oder moderner, in eher dicker oder schlanker Optik daher. An den technischen Eckwerten halten die Verantwortlichen dagegen seit der Einführung dieser Gedenkmünzen konsequent fest. Der Rand ist geriffelt, das Gewicht beträgt 15,55 g, der Durchmesser liegt bei 28 mm, der Goldeuro besteht aus 999,9 Feingold. Bei der Prägequalität handelt es sich um Stempelglanz, die Prägungen führen insgesamt fünf Prägestätten durch. Die Auflage variiert von Jahr zu Jahr.

Was für Goldeuros spricht

Der Goldeuro erfreut sich sowohl als Anlagemünze als auch als Sammlermünze Beliebtheit. Als Goldmünzen zur Kapitalanlage eignen sie sich aufgrund ihres vergleichsweise günstigen Werts. Die ausgebende Bundesrepublik schlägt auf den aktuellen Goldpreis überschaubare Mehrkosten auf. Wer sich aber ausschließlich für den Wert und nicht für diese besonderen Motive interessiert, sollte in der Regel lieber klassische Anlagemünzen wie den American Eagle oder die Wiener Philharmoniker vorziehen. Diese kosten meist etwas weniger. Alternativ stehen zur Vermögensanlage die noch günstigeren Goldbarren zur Auswahl. Vor allem als Sammlermünze hat sich der Goldeuro etabliert. Viele Sammler schätzen die kreativen und liebevoll umgesetzten Motive. Zugleich dient der Goldeuro mit seinen speziellen Motiven bei zahlreichen Käufern als Erinnerungsstück, zum Beispiel an die Fußball-WM 2006. Der Goldeuro erfüllt seinen offiziellen Zweck als Gedenkmünzen der Bundesrepublik Deutschland perfekt. Auch finanziell kann sich der Kauf lohnen: Neben einem steigenden Goldpreis besteht die Chance auf einen zusätzlichen Sammlerwert.

 

Hilfreichste Benutzerberwertungen für Goldeuro

J
Josef (1x hilfreich)

Die Einführung des Euro mag strittig sein, aber diese Münze ist wirklich sehr schön!

M
Martin (1x hilfreich)

eine sehr schöne münze nur leider eine zu hohe auflage

Alle Produktbewertungen für Goldeuro Jetzt Bewertung abgeben

Bewertung von

sehr scön in der Aussage zur Einführung des Euro

Motiv / Optik
Qualität
Gesamtzufriedenheit

Bewertung von

eine sehr schöne münze nur leider eine zu hohe auflage

Motiv / Optik
Qualität
Gesamtzufriedenheit

Bewertung von

Sehr schöne Serie mit nationalen Motiven nahe zum Goldpreis.

Motiv / Optik
Qualität
Gesamtzufriedenheit

Bewertung von

Die 100 Euro Gedenkmünzen erscheinen jährlich und bieten eine tolle Motivvielfalt. Ältere Jahrgänge teils mit Sammleraufschlag, der sich aber momentan noch im Rahmen hält.

Motiv / Optik
Qualität
Gesamtzufriedenheit

Bewertung von

Die Einführung des Euro mag strittig sein, aber diese Münze ist wirklich sehr schön!

Motiv / Optik
Qualität
Gesamtzufriedenheit
OrSuisse - Gold lagern Zollfreilager Zürich

Preisvergleich